Bioresonanztherapie

Die Bioresonanztherapie (griech. bios = Leben, lat. resonare = mitschwingen, widerhallen) soll als regulative Heilmethode, wie viele naturheilkundliche Therapieansätze, die körpereigenen Selbstheilungskräfte stärken. Sie wurde in den 1970er Jahren von dem Arzt Franz Morell und dem Elektroingenieur Erich Rasche (Mora-Therapie) begründet.

 

Grundgedanke der Bioresonanztherapie ist, dass jeder Mensch ein elektromagnetisches Feld erzeugt. Alle Zellen, Gewebe und Organe verfügen über spezifische Schwingungen, die miteinander in Zusammenhang stehen und sich gegenseitig beeinflussen können. Belastende Faktoren wie Viren, Bakterien, chronische Entzündungsherde, psychischer Stress, klimatische oder geografische Einflüsse, Allergene, Schwermetalle oder andere Toxine stellen Störfelder dar, die das körpereigene Schwingungsbild beeiträchtigen und so Krankheiten begünstigen können.

 

In meiner Praxis setze ich die Bioresonanztherapie unter anderem ein bei:

  • Allergien und Erkrankungen des allergischen Formenkreises wie z.B
    Heuschnupfen, Tierhaarallergien, Lebensmittelunverträglichkeiten, allergischem Asthma und Neurodermitis
  • Immunschwäche und Infektneigung
  • Unterstützung bei der Raucherentwöhnung
  • Unterstützung beim Abnehmen
 

 

© Copyright 2014

Naturheilpraxis Sabine Dietlmeier

Microkinesitherapie - Traditionelle europäische Naturheilkunde - Akupunktur - Ganzheitliche Frauenheilkunde - Bioresonanztherapie

Sabine Dietlmeier, Heilpraktikerin | Kirchenstraße 7, 82194 Gröbenzell | Tel.: 08142 4222907 | Mobil: 0157 87280813 (Bereitschaftsdienst)

info@naturheilpraxis-dietlmeier.de